Aktuelles

Site Map

Jahreshauptversammlung des Kirchenchor St. Johannes Eppinghoven

Die Sänger des Kirchenchores von St. Johannes, Eppinghoven trafen sich am Drei-Königs-Tag  im Restaurant „Am Rubbert“ zu ihrer alljährlichen Jahreshauptversammlung. Nach dem Auftritt der Erwachsenen-Sternsinger und dem Chorlied „Weihnachtsglocken“ ließ Gerd Kötthäuser das Jahr 2018 Revue passieren und berichtete von den festlichen Auftritten des Chores zur Kinderkommunion, zu Pfingsten, Fronleichnam, zum Cäcilienfest und der Christmette, von der Maiandacht im Freien  und dem traditionellen Maigang der Sänger, aber auch vom Reibekuchenessen, vom Einkehrtag in Kevelaer mit Wallfahrtsrektor Kauling. Nach dem Bericht über die Finanzen empfahlen die Kassenprüfer die Entlastung des Kassierers, die von der JHV per Handzeichen einstimmig erteilt wurde. Gerhard Däsler  wurde zum neuen Kassenprüfer gewählt. Zur Entlastung des Vorstandes ergriff Reinhold Krinn das Wort und wies in seinen Ausführungen auf die juristische Bedeutung der Vorstandsentlastung ein. Er würdigte die Arbeit der Vorstände und empfahl  der JHV die Entlastung des Vorstandes, die dann auch einstimmig erteilt wurde. Die Zahl der Aktiven Sänger blieb unverändert bei 54, als neuer Sänger konnte Gerhard Däsler gewonnen werden. Bei den Vorstandswahlen wurden der Zweite Vorsitzende Klaus-Peter Zimmermann, der Erste Kassierer Martin Sundarp, der Zweite Notenwart Peter Stepper und der Erste Schriftführer Gerd Kotthäuser wiedergewählt und in ihren Ämtern bestätigt. Geehrt wurde in diesem Jahr Reinhold Krinn für 60 Jahre und Reinhard Brinkmann für 25 Jahre  aktive Mitgliedschaft im Kirchenchor St. Johannes. Als bester Probenbesucher konnte Hubert Deppenkemper geehrt werden; er hatte an 58 von 61 Chorveranstaltungen (Proben, Auftritte etc.) teilgenommen, den zweiten Platz errangen Günter Kleine-Vehn und Reinhard Brinkmann mit 56 Teilnahmen.

Chor_JHV_027

Erster Vorsitzender Ferdi Püttmann mit dem Jubilar Reinhold Krinn (re.)

Chor_JHV_063

Probenbesten vl.: Günter Kleine-Vehn, Hubert Deppenkemper und  Reinhard Brinkmann