Aktuelles

Site Map

Jahreshauptversammlung des Kirchenchor St. Johannes Eppinghoven

Die Sänger des Kirchenchores von St. Johannes, Eppinghoven trafen sich am Drei-Königs-Tag  im Restaurant „Am Rubbert“ zu ihrer alljährlichen Jahreshauptversammlung. Nach dem Auftritt der Sternsinger und dem Chorlied „Als die Welt verloren“ ließ Gerd Kötthäuser das Jahr 2019 Revue passieren und berichtete vom Dankgottesdienst in St. Vincentius anlässlich der Ordensverleihung an den Ehrensänger Theo Brosthaus für seine zahlreichen ehrenamtlichen Projekten in der Kirche und der Gesellschaft. In seinem Bericht erinnerte er außerdem vom Reibekuchenessen, von den Messgestaltungen zum Bußgang der Männer, dem Einkehrtag in den historischen Gebäuden von St. Viktor in Xanten, dem Palmsonntag, der Osternachtfeier, der Kinderkommunion, der Messgestaltung zu Pfingsten mit einem Geburtstagsständchen für Präses Barthel Kalscheuer, dem Kirchweihfest zum 90. Jahrestag der Einweihung des neuen Kirchenschiffes von St. Johannes, zum Cäcilienfest und zu Weihnachten.
Nach dem Bericht über die Finanzen empfahlen die Kassenprüfer die Entlastung des Kassierers, die von der JHV per Handzeichen einstimmig erteilt wurde. Jörg Rosenbleck  wurde zum neuen Kassenprüfer gewählt. Zur Entlastung des Vorstandes ergriff Theo Brosthaus das Wort und würdigte die Arbeit der Vorstände und empfahl  der JHV die Entlastung des Vorstandes, die dann auch einstimmig erteilt wurde. Die Zahl der Aktiven Sänger blieb unverändert bei 54.
Bei den Wahlen zum Vorstand musste die Stelle des Zweiten Schriftführers neu besetzt werden. Gerd Stepper hatte im Herbst 2019 bereits erklärt, dass er nicht mehr kandidieren würde. Der Vorstand schlug für die Nachfolge Norbert Wrangel vor.
Vor Einstieg in die Vorstandswahlen wendete sich der Zweite Vorsitzende Klaus-Peter Zimmermann dem scheidenden Vorstandsmitglied Gerd Stepper zu. In seiner Würdigung dankte er ihm für die in 19 Jahren geleistete Arbeit und sprach ihm Dank und Anerkennung aus. „Dein Aufgabengebiet hast Du hervorragend erfüllt. Nicht nur Protokolle hast Du geschrieben, vielen Menschen hast Du mit deinen Glückwunschkarten zu Geburtstagen, Hochzeiten, Silberhochzeiten, Goldhochzeiten usw. große Freude bereitet. Mit deinen Genesungswünschen hast du den kranken Sängern Mut zugesprochen und mit den Beileidskarten hast du Trost und Mitgefühl übermittelt. Dein Kontakt zur Presse war für die Öffentlichkeitsarbeit des Chores extrem wichtig, und du hast die Administratoren der Web-Seiten immer mit Texten und Bildern gefüttert“. Im Weiteren ging er dann auf seine Leistungen als Organisator vieler „Randaktivitäten“ wie Reibekuchen- und Grillabende, aber auch ungezählte Maigänge und Chorausflüge ein. „Du bist in Eppinghoven verwurzelt und verfügst über einen unerschöpflichen Vorrat an Kontakten, die du für den Kirchenchor genutzt hast“. Die Teilnehmer der JHV dankten dem scheidenden Vorstandsmitglied mit lange anhaltendem stehendem Applaus.
Bei den folgenden Einzelwahlen wurden der Erster Vorsitzender Ferdi Püttmann, der Erster Notenwart Christoph Vahnenbruck, der Zweiter Kassierer Hans-Peter Philipps in ihren Ämtern bestätigt. Als Zweiter Schriftführer wurde Norbert Wrangel, neu gewählt.
Geehrt wurde in diesem Jahr Norbert Brinkmann für 60 Jahre Hans-Peter Phillips für 25 Jahre für 25 Jahre  aktive Mitgliedschaft im Kirchenchor. Als bester Probenbesucher konnte Ludwig Ames geehrt werden; er hatte an 61 von 62 Chorveranstaltungen (Proben, Auftritte etc.) teilgenommen, den zweiten Platz errang Hubert Deppenkemper mit 57;  Reinhard Brinkmann und Norbert Brinkmann landeten mit 56 Teilnahmen auf Platz drei.

CHOR_JHV_026

Norbert Brinkmann 60 Jahre Chormitglied mit Präses Kalscheur und Ferdi Püttmann

CHOR_JHV_028

 v.l.: Ludwig Ames, Hubert Deppenkemper, Reinhard Brinkmamm, Norbert Brinkmann